Breaking News
Home / Cocktail mixen / Cocktail Rezepte / Cocktail-Rezept: Pina Colada

Cocktail-Rezept: Pina Colada

 

Link zum Rezept:

Kleine Cocktail-Lehre: Barkeeper Lele Müllerschön vom Havana Club in München erklärt, wie man eine Pina Colada mixt.

About destillekaufen

Check Also

Manhattan Perfect – Cocktail – Rezept – Trinkbar

  Heute zeige ich euch ein leckeres Rezept für einen großartigen Manhattan Perfect. Es ist …

21 comments

  1. Der cocktail sieht zwar im endeffekt gut aus , aber seit wann kommt osaft in eine pina colada ???

  2. Öhhhh… Er hat nur 12 Sekunden geschüttelt 😀

  3. Also ich zähl 7…

  4. Ja Sherlock!

  5. Eine originale Pina Colada wird mit crushed ice im Mixer und ohne Orangensaft zubereitet. Wenn man den Orangensaft weglässt und weißen Rum verwendet, bekommt man auch eine schöne weiße Farbe…

  6. Nein, ich war noch nicht in der Karibik und ich erkläre auch einem Barkeeper nicht, wie er seinen Job zu machen hat. Das Rezept, dass ich verwende, ist von einem Barkeeper von den Bahamas, der genau das, was ich oben geschrieben habe, so gesagt hat.
    Und von einem Youtube-Kommentar auf die Einstellung eines Menschen zu schließen, ist einfach nur lächerlich, du Schwätzer!

  7. melanie hinterleitner

    ok das is völlig lächerlich was manche leute scheiben , ich bin barkeeperin und jeder kann sein eigenen cocktail machen mit der rezeptur die ihm gefällt es gint keine fixe anordnung und keine fixen produkte oder rohstoffe … das is nirgends festgelegt

  8. Natürlich kann man probieren und kreieren, aber wenn ich einen klassischen Cocktail bestelle, erwarte ich keine Experimente.

  9. Ich komme aus dem schmunzeln nicht mehr raus… Also Dieses „tulpenförmige Glas“, das „eigentlich immer am schönsten aussieht“, dann „ein wenig Crushed Ice“, immer wieder diese Cocktailkirsche und noch einiges mehr. WARUM? Das Hurricane Glas kennt zwar leider irgendwie jeder Mensch, aber is nix besonderes und auch nicht für jeden eurer Cocktails geeignet. Das bisschen komische Crushed Ice kann man sich auch sparen.. das ist sowieso spätestens dann geschmolzen, wenn der Drink am Gast ankommt.

  10. Und bitte, bitte Lasst doch die fluoreszierende Kunstkirsche weg und macht entweder eure eigenen, kauft originale Maraschinokirschen oder sonst was..Klar gibt es auch für solche Drinks immer abnehmer.. Die dann eher so zwischen 16 und 22 Jahren sind und pünktlich zur Happy Hour dann 2 für 1 für 3,50 bestellen!!
    Aber bitte liebe Leute, sowas muss man nicht als Rezeptvideo auf YouTube hochladen und dann als „klassische Pina Colada“ bezeichnen, genausowenig wie euren „klassischen Mai Tai“!

  11. Auch Free-Pouring find ich völlig okay, aber doch nicht wenn man Leuten was beibringen möchte.. Dann arbeitet man mit Jigger, weil man dann auch nicht in die Zwickmühle kommt und nicht die angesagten „4 Teile“ Rum reinbekommt.
    Ich wollte gar nicht meckern oder klugscheißen oder so.. finds nur sehr schade

  12. DasKochrezept.de

    Wir sind natürlich für jede Kritik offen, aber wir können dir versichern, dass die Jungs aus dem Havana Club ihr Handwerk bestens beherrschen. Und um kurz auf deine Punkte einzugehen: An der Verwendung des Glases und der Kirsche den Sinn des Videos fest zu machen, ist vielleicht etwas übertrieben, aber davon wird der Cocktail nicht besser oder schlechter. Zudem gibt es weder Happy Hour noch 3,50€-Cocktails. Für die genauen Mengenangaben haben wir übrigens das Rezept in der Info beigefügt. 🙂

    • Christian Sistig

      …es ist nicht leicht, in Europa eine vernünftige Pina Colada herzustellen. Man muss halt nehmen was der Markt bietet. Es ist einfach nicht möglich, und zu teuer,, diesen Cocktail mit frischen Zutaten, wie in der Karibik der Fall, zu kreieren.Auch wenn sich hier einige aufregen, über den verwndeten dunklen Rum, so muss man aber sagen, dass auf allen Inseln, und Bars, die ich in der Karibik besucht habe, und das waren nicht wenige, stets die Drinks mit dunklem Meyer’s Rum gemixt wurden. Allerdings hat der Meyer’s in der Karibik nochmal eine andere Qualität, als das Zeug, was exportiert wird. Darum: gutes Rezept, nah am Original…

  13. Es gibt sehr wohl klassische Rezepte mit klassischen Zutaten und wenn ich als Kunde einen „Sazerac“ bestelle, dann erwarte ich für mein Geld keine Mischproke aus Pére Kermann’s Absinth, Johnny Walker und Angostura Bitter.

  14. linkinparkhomer99

    frag ich mich auch.

  15. Wenn die Spaghetti Bolognese mit Shinken und Broccoli daher kommen würden sich die Leute im Restaurant auch aufregen. Genauso rege ich mich auf wenn in meinem Mai Tai Grenadine oder Orangensaft reinkommt!

  16. Orange juice?! No way! That’s crazy

  17. Orangensaft?!?! :/ NEIN!

  18. Dark rum? Nicht. je, je…

  19. warum immer eine kirsche? das nervt voll.

  20. Klasse erklärt – professionell gemixt – vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

pop1